Französisch

Dieses Fach wird als zweite Fremdsprache ab der 6. Klasse unterrichtet.
Wer an der französischen Sprache Freude bekommen hat, kann ab der 7. Klasse dieses Fach weiter wählen (Wahlfächer).
Regelmäßig finden Kursfahrten statt, damit die Sprache auch praktisch geübt werden kann.

2018: Un voyage à Paris


  
Am Mittwoch, den 11.04.2018, trafen wir uns um 6.50 Uhr am Werdohler Bahnhof und fuhren zehn Minuten später los. Die Fahrt dauerte ca. 9 Stunden (inkl. Pausen), sodass wir um ungefähr 16.30 Uhr im Ibis Budget Paris (Porte de Montmartre) Hotel ankamen. Nach einer halben Stunde Zeit zum Auffrischen, gingen wir dann los. Als aller Erstes liefen wir zum „Montmartre“ und schauten uns die selbstgezeichneten Porträts von Straßenkünstlern an. In der Nähe befand sich dann auch schon die „Sacre-Coeur“ und wir gingen hinein. Bei jeder Sehenswürdigkeit hielten zwei Schüler/innen einen Kurzreferat, sodass jeder von uns gut informiert war. Außerdem trafen wir dort einen Lampenfußballer der schon einmal in Galileo zu sehen war, welcher Stunts mit Fußbällen macht. Nach einer 45-minütigen Pause liefen wir dann über den „Rotlichtviertel“ . Danach gingen wir in die Metro hinein wo es sehr voll war und fuhren zum „Eiffelturm“. Frau Lindner und Frau Hilberoth-Jäger gaben uns davor erst einmal Bescheid, an welcher Station wir aussteigen müssen. Als wir dann ankamen und den Eiffelturm sahen, waren alle sprachlos und schossen sehr viele Fotos. Es war wie ein Traum! Wir kauften unsere Tickets und stiegen die Treppen zum Eiffelturm hoch. Außerdem liefen sehr viele Männer auf den Pariser Straßen rum, welche immer wieder kleine Souvenirs verkauften. Um ca. 00.30 Uhr fuhren wir dann mit der Metro zurück ins Hotel und kamen eine Stunde später an.Am nächsten Tag frühstückten wir um 08.30 Uhr und machten uns eine Stunde später auf den Weg zur Metro. Wir hatten sehr viel Glück, da die Metro nur 10 Minuten zu Fuß von unserem Hotel entfernt war. Dort wurde leider einem Schüler sein Portmonee gestohlen und einer Schülerin, welche ihren Ticket in der Metro verlor, aufgrund dem Verdacht von Schwarzfahren 35 Euro Bußgeld entnommen. Der Kurs sammelte etwas Geld und schenkte es den Beiden, sodass wir die Beiden glücklich machten und sie dennoch ihren Tag genießen konnten. Am Triumphbogen sind wir dann die Champs-Elysees hergegangen und von dort aus zum Büro des französischen Präsidenten gelaufen. Danach gingen wir zum „Place da la Concorde“, welcher sich am Ende der Champs-Elysees befand, und liefen zum „Musée du Louvre“. Später fuhren wir dann mit der Metro zum „Centre-Pompidou“ und durften dort eine längere Pause machen. Um ca. 19 Uhr waren wir an der „Seine“, wo uns eine Bootstour auf der Bateaux Mouches (Name des Bootes) erwartete. Das war wunderschön! Um 22.30 Uhr waren wir dann wieder im Hotel.Das Frühstück begann am letzten Tag um 8 Uhr, da wir leider schon um 9.30 Uhr wieder nach Hause fuhren. Um 17 Uhr kamen wir am Werdohler Bahnhof an. Die Kursfahrt nach Paris war eine sehr gelungene, informative, lustige und herrliche Fahrt.Somit möchten wir, der Kurs 9F (Jg. 2017/18), Frau Lindner die uns die Fahrt ermöglichen konnte ein sehr großes Dankeschön sagen und natürlich auch an Frau Hilberoth-Jäger, welche uns begleitete.
                

Irem Topcu (9B) & Irem Üstünol (9A)

 


Beantragung von  Schulbescheinigungen

oder Zeugnissen...> hier



# saubere Schule

...macht Ferien ;)


# Brückenbau

Projekt des TK10



# Opernkiste

Die kleine Zauberflöte


#Entdecke Berufe